clock timer
Warenkorb reserviert für 00:00Minuten
'Dom Pérignon' Vintage 2006
  • cult_wine_at

'Dom Pérignon' Vintage 2006

Champagne Moët & Chandon

grapes-default-small Chardonnay, Pinot Noir

ausverkauft

Dom Pérignon ist ein Phänomen, und der große Jahrgang 2006 wird den Ruf dieses Weltklasse-Champagners noch bestärken!

Awards

points_18_5
Jancis Robinson
Jancis Robinson

"Very tightly knit. On the nose one of the most characteristic Dom Pérignons to have come my way for a while (though two much more mature examples offered a similar marriage of introversion and sensuality). Both pungently smoky and tense with some broad brioche notes as well as a suggestion of lime zest. On the palate it's quite a contrast to all the Extra Bruts I have been tasting recently! Much richer on the palate entry though there is delicate lemon-cream refreshment on the mid palate. Very fine bead and satisfying aftertaste that builds even if I'm pretty sure this aspect of the wine will become more emphatic with time in bottle. Bravo!"

points_97
Antonio Galloni - Vinous

"The 2006 Dom Pérignon is a beautifully balanced, harmonious Dom Pérignon that strikes an incredibly appealing stylistic middle ground. Rich, voluptuous and creamy, the 2006 shows off fabulous intensity in a style that brings together the ripeness of 2002 with the greater sense of verve and overall freshness that is such a signature of the 2004. Bass notes and a feeling of phenolic grip on the finish recall the 2003, as the Pinot Noir is particularly expressive today. After an irregular summer that saw elevated temperatures in July followed by cooler, damp conditions in August, more favorable weather returned in September, pushing maturation ahead and leading to a long, protracted harvest. The 2006 falls into the family of riper, more voluptuous Dom Pérignons, but without veering into the level of opulence seen in vintages such as 2002." – Antonio Galloni

Wine in Black-Bewertung: 99 P

Richard Geoffroy ist der Chef de Cave von Dom Pérignon – die letzte Instanz bei allen Entscheidungen. Und Geoffroy hat mit dem Jahrgang 2006 einmal mehr ein önologisches Meisterstück vollbracht, und nutzte den sommerlich-warmen September um perfektes Lesegut einzubringen.

Doch lassen wir den Macher selbst sprechen: "Das Wetter im Jahr 2006 war gemischt, aber insgesamt warm und trocken. Während der Juli glühend heiß war, kam der August ungewöhnlich kühl und feucht daher. Das fast sommerliche Wetter im September machte eine Weinlese möglich, mit einer Reifung der Trauben weit übers Normalmaß hinaus. Der 2006er hat als unmittelbaren Eindruck den milden, reinen, luftigen und hellen Ton eines Blumenstraußes. Auch danach geht es floral weiter, gemischt mit fruchtigen Tönen, bevor sich kandierte Früchte, Heu und Röstnoten entfalten, zusammen mit einem Hauch von Süßholz. Am Gaumen ist der Wein opulent, enthält saftige Noten, wird dann komplexer und fast kantig, bevor er wieder seidiger und cremiger wird. Das Finale zeigt eine ungewohnt saline Note, fast vom salzigen Geschmack des Meeres geprägt."

Für die 2006er Edition legt mit 97 Punkten von Antonio Galloni und 18,5 (!) von Jancis Robinson gleich wieder los wie der Feuerwehr. Hat das Zeug zum Kult-Jahrgang!

Internationale Pressestimmen

94 Punkte Wineanorak

"The result is a Dom P that is refined with lovely fresh, well integrated toast and citrus flavours, as well as some pear hints. There are some richer notes lurking with some candied fruits offset by a hint of matchstick. Mineral and taut with a hint of pithy bitterness in the background. There’s real precision here, and while it’s delicious now, it’s really a wine for the future. Lovely." – Jamie Goode

94 Punkte Natalie MacLean

"Purported to be the father of all Champagne, Dom Pérignon continues to impress generation after generation. This ultimate anniversary or birthday celebration bubbly is only made in the greatest years. Loaded with stylish aromas of citrus, artisanal bread, green apple, mineral and pear, this is quite dry and vibrantly refreshing on the palate. Expect to be impressed. My note: One of the kings of the Champagne category, this bubbly is a great choice for big celebrations and milestones. Robust and deep with enticing notes of brioche, ripe pear and hazelnut."

Weingut

Die Wurzeln der legendären Prestige-Cuvée Dom Pérignon aus dem Hause Moët & Chandon liegen im Benediktinerkloster von Hautvillers, etwa 30 km südlich von Reims. Hier soll der Mönch Dom Pérignon Ende des 17. Jahrhunderts neben weiteren önologischen Innovationen das Verfahren zur Herstellung von Schaumwein entdeckt haben. 1794 kaufte ein gewisser Jean-Remy Moët das verlassene Kloster samt Rebfläche und gab seinem besten Erzeugnis – einem Jahrgangschampagner - den Namen des Mönches. Das Geschäft florierte und das 1743 gegründete Champagnerhaus Moët & Chandon war lange Zeit exklusiver Kammerlieferant für Könige und Kaiser Europas. Heute wacht chef du cave Richard Geoffroy in den 110 km langen Kreidekellern des Traditionshauses über die Qualität des "most intriguing scents in Champagne" (Sotheby's-Expertin Serena Sutcliffe). Die Trauben dafür wachsen auf 1200 Hektar Rebflächen in 200 Weinbaugemeinden in Montagne de Reims, Côte des Blancs, Vallée de la Marne, Aube und Sézanne und umfassen 700 Hektar Grand Cru-Lagen sowie 300 Hektar Premier Cru-Lagen. Das kühle Klima im nördlichsten Anbaugebiet Frankreichs harmoniert dabei hervorragend mit den reichhaltigen Kalk- und Lehmböden, die gespeicherte Wärme an die Rebstöcke abgeben. Dom Pérignon ist stets eine Assemblage aus Pinot Noir und Chardonnay, allerdings kann die endgültige Komposition in jedem Jahrgang variieren: mal 60% Pinot Noir wie 1969, mal 60 % Chardonnay wie 1982. Seit Ende der 1980er ist das Haus Moët & Chandon Teil des Luxus-Konzerns LVMH (Moët Hennessy – Louis Vuitton S.A.) und mit 62,2 Mio. Flaschen der weltweite Marktführer für Champagner.

Google Map of Champagne Moët & Chandon

Vinifikation

Der Benediktinermönch Pierre Pérignon hatte sich im 17. Jahrhundert nichts weniger zum Ziel gesetzt, als den besten Wein der Welt zu erschaffen. Er hat maßgeblich die Entwicklung des Champagners beeinflusst. Das Wappen der Abtei Hautvilliers, seiner Heimat, schmückt noch immer die Flasche des nach ihm benannten Dom Pérignon.

Nur in besten Jahren wird der Vintage produziert, wenn das Lesegut wirklich perfekt ist. Das Wetter im Jahr 2006 war gemischt, aber warm und trocken. Die Traubenlese für den Vintage 2006 wurde am 11. September begonnen und dauerte fast 4 Wochen. 10 Jahre Reife in den Kellern machten den Champagner zum heutigen hedonistischen Erlebnis.

Fact Sheet

  • Weintyp:
    Champagner
  • Rebsorte(n):
    Chardonnay, Pinot Noir
  • Nettofüllmenge (in Liter):
    0,75
  • Region:
    Champagne
  • Weingut:
    Champagne Moët & Chandon
  • Trinktemperatur:
    6-8 °C
  • Alkoholgehalt:
    12,5 %
  • Passt zu:
    Hors ­d'œu­v­re, Feinkost
  • Reifepotenzial:
    bis 2026
  • Ausbau:
    Méthode champenoise
  • Geschmack:
    Brut
  • gesetzliche Angaben:
    enthält Sulfite
  • Wein-Stil:
    Komplex, Elegant
  • Artikelnummer:
    10942
  • Erzeugeradresse:
    Champagne Moët & Chandon
    20 avenue de Champagne
    51200 Épernay
    France