Warenkorb reserviert für 00:00Minuten

Weingut Meier

Das charmante Weingut Meier liegt am Rand des Pfälzer Walds, hoch über der malerischen Deutschen Weinstraße. Geführt wird es von Helmut und Barbara sowie ihrem Sohn Georg Meier, der seit 2005 für den Keller verantwortlich ist. Der familiengeführte Betrieb geht auf Georgs Ur-Urgroßvater Valentin Ziegler zurück, der hierfür im Jahr 1885 im geschichtsträchtigen Weyher den Grundstein legte.

Mehr lesen
Familie Meier in drei Generationen vor Holzfässern im Weinkeller
 
  • discovery_at
  • promotion_20p_at
Weingut Meier Ordensgut 'Alba Asparagus' Pfalz 2020
Ordensgut 'Alba Asparagus' Pfalz 2020
Weingut Meier
Weißwein • Deutschland • Pfalz
  • discovery_at
12er-Set Weingut Meier Ordensgut Grauburgunder Pfalz 2020
12er-Set Ordensgut Grauburgunder Pfalz 2020
Weingut Meier
Weißwein • Deutschland • Pfalz
  • discovery_at
Weingut Meier 12er-Set Ordensgut Riesling Pfalz 2020
12er-Set Ordensgut Riesling Pfalz 2020
Weingut Meier
Weißwein • Deutschland • Pfalz
  • promotion_22p_at
Winzer-Entdecker-Set: Weingut Meier
Winzer-Entdecker-Set: Weingut Meier
Weingut Meier
Weißwein • Deutschland • Pfalz
Collage: Eingangsschild vom Weingut Meier, Vater und Sohn Meier im sonnigen Weinberg

Quick Info

  • Deutschland
  • Pfalz
  • Riesling, Weiß- und Grauburgunder, Chardonnay, Spätburgunder, Merlot, Cabernet Sauvignon

Vinum Weinguide Deutschland 2021
"Seine [Georg Meiers] Rieslinge sind nur eins: konsequent. Der Mann hat auch keinerlei Angst vor Säure. Sie ist vor allem bei den 2019ern von Rotliegendem, Schiefer und Ranit spürbar schmeckbar am oberen Anschlag - was ihnen ein herrlich flirrendes, ja fast schon klirrendes Grundgerüst verleiht. Nein, nicht jedermanns Ding, doch wer auf Knackigkeit steht, der wird hier reichlich fündig. Nun ist es aber nicht so, dass nur die Frische der Hauptaspekt ist. Die Weine von Michelsberg oder Altenforst, also aus den wirklich mineralischen Lagen, haben echten Tiefgang und reifen ausgezeichnet."

Eichelmann Deutschlands Weine 2020
"Seit 2005 ist Sohn Georg, der unter anderem bei Siegrist und Christmann in die Lehre ging, für den Ausbau der Weine verantwortlich. Die Weinberge liegen im Weyherer Michelsberg (Buntsandstein), im Burrweiler Altenforst (Granit und Rotliegendes), im Hainfelder Letten (Ton- und Kalkmergel), im Rotschbacher Rosenkränzel und im Rhodter Rosengarten. Seit dem Jahrgang 2016 ist das Sortiment in Basis-, Orts- und Lagenweine gegliedert, derzeit läuft die Umstellungsphase auf biologischen Anbau."

Gault & Millau Weinguide Deutschland 2020
"Georg Meier ist ein Spezialist für knackige Säure. Das verträgt sich herausragend mit dem warmen Jahrgang 2018, denn so fallen seine Weine niemals plump aus: Sie haben mehr Kraft, was ihnen ausgezeichnet steht, aber die wird immer getragen von der straffen, feinen Säure. 'Wir haben das Reifethema für uns entdeckt. Unsere Rieslinge können problemlos zehn Jahr und mehr reifen', sagt Meier. Und die Rotweine? Wieder eine Bank."

Nahaufnahme des Bodens im Weinberg Meier in Weyher in der Pfalz

Weingut Meier

Bereits im Jahr 777 wurde Wein in Weyher erstmals urkundlich erwähnt. Und auch der Name des Ortes Weyher selbst belegt die schillernde Vergangenheit der Region, geht dieser doch auf das lateinische "villa" zurück. Ein Hinweis darauf, dass hier in der sonnigen Gegend schon die antiken Römer residierten.

Die heutige Generation schreibt munter an der Innovations-Geschichte der Südlichen Weinstraße - also dem Teil der Pfalz, bei dem viele Weintrinker lange nur günstig gemachte Massenweine vermuteten. Nicht so beim Weingut Meier! Denn seit Sohn Georg das Zepter im Weinkeller übernommen hat, ging es mit der Qualität steil bergauf. Kein Wunder, war er doch bei Größen wie den Weingütern Siegrist und Christmann in der Lehre. Und die wissen als gestandene Pfälzer Mitglieder des VDP (Verband Deutscher Prädikatsweingüter), wie man Spitzenqualitäten erzeugt.

Schon im Weinberg setzt man kompromisslos auf Qualität, entfernt Doppeltriebe für besonders aromatische Beeren und entblättert die Traubenzone früh, damit ausreichend Sonnenlicht auf die Reben fällt. Man kennt hier jeden Rebstock! Für fast alle Weine werden die Trauben in mehreren Durchgängen selektiv von Hand gelesen. Das Sortiment bietet die ganze Genuss-Palette an Basis-, Guts-, Orts- und Lagenweinen, zudem stellt man derzeit auf biologischen Anbau um.

Das Rebsorten-Portfolio ist, typisch für ein Weingut in der "Toskana Deutschlands", sehr breit aufgestellt. 17 Rebsorten werden auf dem 20 Hektar großen Gelände angepflanzt, wobei die klassischen Sorten dominieren. Auf der weißen Seite sind das Riesling und die Burgundersorten Weiß- und Grauburgunder, Chardonnay, auf der roten Seite geben Spätburgunder, Merlot und Cabernet Sauvignon den Ton an. Und die Boden-Voraussetzungen sind bei den Meiers hervorragend vielfältig: Die Weinberge liegen hauptsächlich im Weyherer Michelsberg (Buntsandstein), im Burrweiler Altenforst (Granit und Rotliegendes), im Hainfelder Letten (Ton- und Kalkmergel).

Während die Rieslinge ausgesprochen trocken und mit fast schon klirrender Weinsäure daherkommen, strotzen die weißen Burgunder vor Kraft. Diese werden daher, wie die Roten, lange vergoren (zwischen 30 bis 35 Tagen) und bekommen ausreichend Zeit auf der Hefe spendiert. Die Rotweine reifen in Barriques, um noch mehr Struktur und Fülle zu bekommen. Und, um lange lagern zu können. So viel Expertise, Liebe zum Detail und vor allem hoch eigenständige Weine bleiben natürlich nicht unbemerkt: Im Jahr 2020 wurde der begabte Georg Meier dann folgerichtig in die Top 20 der Pfälzer Jungwinzer gewählt und auch die Weinkritiker sprechen Bände. Hier ist ein spannendes Talent am Werke, im Auge behalten.