Rosé Coteaux d’Aix-en-Provence 2021

Rosé Coteaux d’Aix-en-Provence 2021

Frankreich, Provence
Ausverkauft

Fact Sheet

Artikelnummer 145607
Weintyp Rosé
Rebsorte(n) Grenache, Syrah, Cinsault
Land Frankreich
Region Provence
Appellation Coteaux d'Aix en Provence
Jahrgang 2021
Wein-Prädikat AOP
Geschmack trocken
Wein-Stil gehaltvoll & nachhaltig
Nettofüllmenge 0,75 L
Alkoholgehalt 13,00 % vol
Trinktemperatur 6-8°C
Reifepotenzial 2024
Gesetzliche Angaben enthält Sulfite
Produzent Maison Saint Aix
Adresse Abfüller: SCA Les Vignobles de la Séouve, Domaine de la Grande Séouve, FR-13490 Jouques

Unsere Verkostungsnotiz

Schon das blasse Rosa des 'AIX' ist ein Alleinstellungsmerkmal. So fein, so schimmernd. Das verspricht Sommer im Glas. Die Nase bestätigt diese Vermutung dann auch direkt: Erdbeere und Kirsche treffen hier auf Wassermelone. Rote Frucht pur also! Doch dann kommen plötzlich auch noch zarte Kräuter der Provence mit ins Spiel! Auch ein Hauch von Orangenschale ist wahrnehmbar. Am Gaumen zeigt sich dann, dass hier Frucht und Frische perfekt in einer seidigen Textur ausbalanciert sind. Das ist ein echter Chameur im Glas! Nicht zuletzt den mineralischen Nuancen ist es zu verdanken, dass der Wein ein höchst lebendiges und nachhaltiges Finish hat.

Passt zu

Dunklem Fleisch wie Rind, Wild und Lamm, aber auch zur Käseplatte fantastisch. Unser Geheimtipp: Tajine!

Maison Saint Aix

Maison Saint Aix

Mit 75 Hektar Rebfläche ist die Maison Saint Aix einer der ganz großen Player in der Provence. Das Herzstück der Rebflächen bildet ein Plateau auf 400 Metern Höhe in der Appellation AOP Coteaux d'Aix-en-Provence. Hier gedeihen auf mineralischen Böden die Rebsorten Grenache, Syrah und Cinsault, die ihre Trauben für den Rosé geben.

Vinifikation

Der ‚AIX‘ Rosé Coteaux d‘Aix-en-Provence 2021 der Maison Saint Aix ist eine Cuvée aus 60 % Grenache, 20 % Syrah und 20 % Cinsault. Nach der Lese wurden 70 % der Trauben kurz mazeriert und dann sofort abgepresst. Die restlichen 30 % wurden nach der Saignée-Methode behandelt. Hierbei löst der Most Farbpigmente und Aromen aus den Beerenschalen, sodass es wirkt, als würden diese „ausbluten“ (= saigner). Danach werden beiden Most-Arten wieder zusammengeführt und unter Temperaturkontrolle im Edelstahltank fermentiert. Auch der anschließende Ausbau findet im Edelstahltank statt, um die fruchtige Frische des ‚AIX‘ zu bewahren.

Unsere Aktionen