Côtes du Rhône Réserve 2022

Côtes du Rhône Réserve 2022

Frankreich, Rhône
Sonderpreis15,95 €*

Fact Sheet

Artikelnummer 170492
Weintyp Rotwein
Rebsorte(n) Grenache
Land Frankreich
Region Rhône
Appellation Côtes du Rhône
Jahrgang 2022
Wein-Prädikat AOP
Geschmack trocken
Wein-Stil vollmundig & kräftig
Nettofüllmenge 0,75 L
Alkoholgehalt 13,50 % vol
Trinktemperatur 16-18°C
Reifepotenzial 2030
Gesetzliche Angaben enthält Sulfite
Produzent Domaine de la Janasse
Adresse Abfüller: Domaine de la Janasse, 27 Chemin du Moulin, FR-84350 Courthézon

Unsere Verkostungsnotiz

Die Domaine de la Janasse der Familie Sabon ist eines der berühmtesten Weingüter an der südlichen Rhône, Winzer Christophe Sabon genießt einen Ruf als penibler Qualitätsbesessener. Die Grenache-Cuvée duftet reif und opulent nach Himbeeren, Pflaumen und Kirschen, Garrigue, Lakritz, Pfeffer und Lorbeer. Am saftigen Gaumen kommen schokoladige und erdige Töne sowie Tabak und Thymian hinzu. Sabon gelingt bei diesem Côtes du Rhône die große Kunst, den mächtigen Wein dennoch frisch, elegant und in seiner Säure und Mineralität nahezu kühl wirken zu lassen.

Awards

94
Wine in Black

Wine in Black

Dieser Côtes-du-Rhône ist eine echte Wucht, der als Réserve noch eine Extraportion Format und Schliff mitbekommen hat. Mit seinen intensiven roten und dunklen Fruchtnoten, dem Hauch Lakritz und der feinen Frische bringt er alle Tugenden mit, die man sich bei dieser renommierten Herkunft und aus den Händen eines hochgelobten Top-Winzers nur wünschen kann.

Passt zu

Den großen Drei: Pizza, Burger, Steak. Schmeichelt auch Street-Food-Favoriten wie Pulled Pork.

Vinifikation

Die Trauben für diese Grenache-Cuvée wachsen auf verschiedenen weingutseigenen Parzellen mit eher leichten Böden an teils uralten Reben, die sehr geringe Erträge liefern. Christophe Sabon ist bekannt für seine penible und weitgehend naturnahe Arbeit im Weinberg, die die Gesundheit der Böden und Reben in den Fokus stellt. Die Trauben werden per Hand gelesen und im Weinberg sorgsam selektiert. Ein Teil des Leseguts wird entrappt, bevor eine etwa zweiwöchige Mazerationszeit folgt. Die Vergärung erfolgt im Zementtank und anschließend reift der Grenache-Anteil für etwa neun Monate im Holzfass. Die Abfüllung des Weins erfolgt unfiltriert.

Unsere Aktionen