Warenkorb reserviert für 00:00Minuten
Spätburgunder Réserve 'Hallgartener Hendelberg' Rheingau trocken 2018 - Bio
  • James Suckling - 96
  • top_score_at

Spätburgunder Réserve 'Hallgartener Hendelberg' Rheingau trocken 2018 - Bio

Prinz

Spätburgunder

36,95 €*
0,75l · 49,27 €/l
Voraussichtliche Lieferung in 3-6 Werktagen
* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
Versandkostenfreie Lieferung ab 9 Flaschen oder 150 € Bestellwert!
Ansonsten pauschal 7,90 €.

Vom "Aufsteiger des Jahres 2022" (Vinum) stammt diese phantastische Rheingauer Spätburgunder Réserve, die James Suckling mit 96 Punkten bewertet. Der Eichelmann-Weinführer hält die Weine von Fred Prinz für "eine der besten Kollektionen der Region"!

Prinz Spätburgunder Réserve 'Hallgartener Hendelberg' Rheingau trocken 2018 - Bio
Spätburgunder Réserve 'Hallgartener Hendelberg' Rheingau trocken 2018 - Bio
Prinz
36,95 €*
0,75l · 49,27 €/l

Awards

James Suckling 96 / 100 Punkte

"Such a deep and complex nose with forest-berry, juniper, bay-leaf, clove and menthol notes, plus some smoky oak. Enormous depth and ripeness, yet it remains cool and delicate. Then the fine tannins build to an imposing crescendo at the bold, long finish. From organically grown grapes. Drinkable now, but best from 2023." - Stuart Pigott

Wine in Black-Bewertung: 96P

Es ist äußerst bemerkenswert, was Fred, Sabine und Florian Prinz in den letzten Jahren in ihrem Weingut geschaffen haben. Die elf Hektar werden zertifiziert biologisch, im Prinzip aber biodynamisch bewirtschaftet, was dem Charakter der Weine noch einmal einen Schub gegeben hat. Vom Weingut Schloss Schönborn konnten Flächen in Rüdesheim, im Nussbrunnen und im Marcobrunn gepachtet werden, die das Portfolio des Weinguts noch einmal erweitern. Preislich ist die erfolgreiche Familie dabei komplett auf dem Teppich geblieben. Neben dem Riesling gehört Fred Prinz’ ganze Liebe dem Spätburgunder. Dabei profitiert er in Zeiten des Klimawandels von so hoch gelegenen und geschützten Lagen wie dem Hallgartener Hendelberg mit seinen kargen, gesteinsreichen Böden. Hier ist ein Wein mit Mineralität und Finesse, Eleganz und Alterungsfähigkeit entstanden, der mit 96 Suckling-Punkten entsprechend hoch bewertet wird.

Tasting Note

Der 2018er Hallgarten ist ein faszinierender Spätburgunder. Der dunkel rubinrote Wein öffnet sich mit einer Melange aus reifen dunkeln Waldbeeren und Kirschen in Verbindung mit Wacholder, Lorbeer, Süßholz, Nelken und Minze sowie einem feinen, eleganten und leicht rauchigen Abdruck von Eiche. Trotz des eigentlich warmen Jahrgangs bleibt der Spätburgunder dank der Höhenlage des Weinbergs kühl und mineralisch, frisch und saftig bei einer gleichzeitigen großen Tiefe und Großzügigkeit in der dunklen und reifen Frucht. Der Wein wirkt in hohem Maße fein, hervorragend strukturiert und lang.

rotwein aromas, wein aus Deutschland

Passt zu

Wild und Wildgeflügel, geschmortem Fleisch und geschmortem Gemüse sowie zu cremigen Käsesorten.

Wein passt Wild

Bewertungen und Pressestimmen

4 Sterne (4/5) Vinum Weinguide Deutschland 2022 für das Weingut: Aufsteiger des Jahres 2022!

"Eine großartige Kollektion! [...] Eine besondere Erwähnung verdient noch der 2018er Spätburgunder Reserve aus dem Hendelberg. Dunkle Beeren, große Dichte, strukturierter Fluss und klare Länge zeichnen ihn aus. Ein letztes Ausrufezeichen. Herzlichen Glückwunsch zum vierten Stern!"

4 Sterne (4/5) Eichelmann 2019 Deutschlands Weine für das Weingut

"Hervorragendes Weingut. Ein Weingut, das sich entwickelt hat wie kaum ein zweites in der Region. Bei Fred Prinz bekommt man Jahr für Jahr treffsichere, kühle Weine, die sehr gut reifen können."

3 Sterne (3/5) fürs Weingut Falstaff Wein Guide Deutschland 2020

"Die mit den Methoden der biologisch-dynamischen Bewirtschaftung erzeugten Trauben haben auch in 2020 wieder gut strukturierte, salzig unterfütterte Weine gebracht, wobei uns bereits der trockene Gutswein ein Lächeln aufs Gesicht zauberte: So viel Substanz für 9,70 Euro – da sage noch jemand, Biowein sei teuer!"

3 Trauben (3/5) Gault&Millau 2019 für das Weingut

"Sehr gutes Weingut. Ohne sorgsame Selektion bereits im Weinberg war 2017 kein Staat zu machen. Wie penibel diese am Ende gewesen sein muss, zeigen nun seine Weine, die vom Gutswein bis zum Großen Gewächs von solch strahlender Brillanz sind, dass es die reinste Freude ist. Dabei werfen sie kein Gramm Fett zu viel auf die Waage, sondern sind in ihrer Grandezza wohl einmalig im Rheingau."

Wein Bewertungen und Pressestimmen

Weingut

Das elf Hektar große VDP-Weingut der Familie Prinz liegt in Hallgarten im Rheingau. Der deutsch-englische Weinexperte Stuart Pigott bringt es jedoch auf den Punkt: "Prinz zeigt, wie kleine Weingüter weiterhin die qualitativen Maßstäbe im Rheingau setzen." Kurz: Size doesn’t matter - quality does!

Und für Qualität sorgt Fred Prinz mit Bravour: Er kultiviert die besten Lagen der Umgebung (Jungfer, Schönhell, Frühernberg und Hendelberg) meist höchstpersönlich und in Handarbeit - Philosophie statt Technologie. Die Weinberge sind zu 90% mit Riesling bestockt, ansonsten baut Fred Prinz noch Spätburgunder, Sauvignon Blanc und Traminer an. Wenn die reifen Trauben per Hand geerntet worden sind, werden sie im Keller mit niedrigem Druck schonend und langsam gepresst. Weißweine lagern im Weingut Prinz bis zur Abfüllung im frühen Frühjahr auf der Feinhefe. Die Rotweine hingegen werden offen auf der Maische vergoren, bevor sie in Halbstück oder Barrique mindestens zehn Monate gelagert werden. Seit einiger Zeit werden die Lagen nachhaltig und gemäß den Vorsätzen des ökologischen Weinbaus kultiviert.

Die Entwicklung, die das Weingut Prinz genommen hat, ist faszinierend. Sicher mussten auch die Großeltern von Fred Prinz noch hart mit der Hand schuften, doch sie lieferten ihre Trauben noch an die Genossenschaft ab. Die Eltern begannen in den 1990ern mit eigenen Flaschenfüllungen. Aber Fred wollte mehr. Nach Lehr- und Wanderjahren auf dem Weingut Georg Breuer und den Staatsweingütern Kloster Eberbach, wo er zwischenzeitlich auch Kellermeister war, wagte er 2004 den Schritt in die Selbständigkeit und wurde - was für ein Paukenschlag - nur ein später in den Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) aufgenommen. Mittlerweile ist das Weingut bio-zertifiziert und arbeitet biodynamisch. Heute zählen seine Weine zum Besten, was der Rheingau zu bieten hat.

Mehr lesen
Google Map of Weingut Prinz

Vinifikation

Die Trauben für den Prinz Spätburgunder Réserve 'Hallgartener Hendelberg' Rheingau trocken 2018 stammen aus biodynamisch bewirtschafteten Parzellen, in denen Schiefer und auch etwas Quarzit vorkommt. Die Weinberge sind bei einer Hangneigung von bis zu 40 % nach Süden bis Südwesten ausgerichtet. Die Trauben wurden am 31. August und 20. September in Parzellen geerntet, die teils mit kleinbeerigen Spätburgunder Klonen oder dem Pinot Klon 777 bepflanzt sind. Nach der Lese wurden die Trauben per Hand entrappt. Die spontane Vergärung erfolgte in der offenen Bütte über 18 Tage hinweg. Das Abpressen erfolgte nach einer weiteren Mazerationszeit von fünf Tagen. Der vergorene Wein reifte für 26 Monate teilweise in neuen und teilweise in gebrauchten Barriques aus Allier-Eiche. Die Abfüllung wurde ohne vorherige Schönung oder Filtration durchgeführt.

Wein aus Rheingau, Deutschland

Fact Sheet

  • Weintyp:
    Rotwein
  • Rebsorte(n):
    Spätburgunder
  • Nettofüllmenge (in Liter):
    0,75
  • Region:
    Rheingau
  • Produzent:
    Prinz
  • Trinktemperatur:
    14-16 °C
  • Alkoholgehalt:
    13,5 % vol.
  • Passt zu:
    Wild, Venison
  • Reifepotenzial:
    bis 2035
  • Ausbau:
    Barrique
  • Geschmack:
    trocken
  • Wein-Stil:
    Harmonisch, Komplex
  • gesetzliche Angaben:
    enthält Sulfite
  • Bodenart:
    Schiefer, Quarzit
  • Bio-Zertifikat:
    DE-ÖKO-007
  • Artikelnummer:
    18458
  • Erzeugeradresse:
    Weingut Prinz
    65375 Hallgarten im Rheingau
    Germany
Rotwein, wein aus Deutschland

Das könnte Ihnen auch gefallen