clock timer
Warenkorb reserviert für 00:00Minuten
Devaux & Michel Chapoutier 'Sténopé' Brut 2008

    Devaux & Michel Chapoutier 'Sténopé' Brut 2008

    Champagne Veuve A. Devaux

    grapes-default-small Chardonnay, Pinot Noir

    149,95 €*
    199,93 € / Liter
    Voraussichtliche Lieferung in 2-5 Werktagen

    Michel Chapoutier, der allerseits gefeierte Rhône-Riese, macht gemeinsame Sache mit einer der besten Genossenschafts-Kellereien der Champagne und erzeugt einen Vintage-Schaumwein zum Träumen!

    Awards

    Wine in Black-Bewertung: 95 Punkte

    Was für ein Paukenschlag. Nicht nur Schaumwein-Fans bekommen feuchte Hände, wenn sie so einer spannenden Zusammenarbeit in der französischen Winzer-Beletage beiwohnen: Michel Chapoutier und Champagne Devaux machen gemeinsame Sache. Was beide Instanzen hier auf die Flasche zauberten, hat was Atemberaubendes, ja was fast Himmlisches. Nur ein Terroir-Verrückter wie Chapoutier konnte mit Hilfe der Devaux-Macher etwas so Kühnes wagen wie den edlen Champagner Sténopé 2008. Dieser wahrhaftig singuläre Jahrgangschäumer hält den gesamten Glanz des Jahrgangs 2008 fest, es ist der Jungfern-Jahrgang, der die Idee verwirklicht, wie eine Lochkamera (= Sténopé) das gesamte Geschehen eines bestimmten Zeitpunkts festzuhalten. Michel Parisot persönlich, der Chef du Cave von Devaux, suchte dazu den besten Chardonnay aus den eigenen Lagen aus und vermählte diese mit Chapoutiers Pinot Noir aus Les Riceys an der Côtes des Bars. Diese prickelnde Luxusperle wurde schließlich komplett in Eichenfässern vinifiziert, bevor er über sieben Jahre auf der Flasche reifte, bevor er zum Verkauf freigegen wurde!

    Im Glas steigen goldene Perlenketten auf, die Robe leuchte im hellen Gold. Das bezaubernde Bouquet macht zunächst einen sehr kargen und mineralischen Eindruck, man spürt die Kühle des Jahrganges 2008. Schließlich zeigen sich delikate und sehr elegante Aromen von Schokolade, Bergamotte, Litschi und rauchige Noten. Kandierte Früchte und ein Hauch weißer Pfeffer unterstreichen die gesamte Komplexität dieses Vintage-Champagners! Am Gaumen dann viel Druck und erhabene Struktur, eine faszinierende Harmonie zwischen der Frucht und der kreidigen Mineralität. Die Holz-Vinifikation macht sich durch einen köstlichen Schmelz bemerkbar, der immerzu den Gaumen streichelt und im langen Finale mit herrlichen Noten von Zitrusfrüchten verschmilzt.

    Dieser Vintage-Champagner sollte ausschließlich bei großen Anlässen serviert werden. Stets gekühlt ist der Sténopé zudem ein idealer Begleiter für kalte Fleischspeisen sowie Meeresfrüchte und Fisch.

    Internationale Pressestimmen

    Tageszeitung Le Monde

    "Quelle joie de pouvoir placer cette petite coopérative auboise parmi les immenses de la Champagne! Les cuvées Devaux sont toujours appréciées, mais celle-ci, réalisée avec Michel Chapoutier, plane sur des cimes insoupçonnées. On est acceuilli par une étiquette blanche, en braille, et une bulle fine. Et voilà le nez, qui s’avance: chocolaté, avec un litchi délicat, puis du gardénia et de la tubéreuse. Splendide. Très inspirant."

    Vinum Magazin über Devaux

    "Die besten Genossenschaften der Champagne, darunter auch die Union Auboise im Département der Aube, die zum Genossenschaftsverbund Alliance Champagne gehört, liefern nicht nur Grundweine oder Champagner an den Handel oder die angeschlossenen Winzer, sondern führen auch eigene Marken. (…) Hervorragende Machart und knackige, weinige, rassige Art sind Markenzeichen, der besten Schäumer des Hauses."

    3 Sterne (3/5) Gerhard Eichelmann Champagne Edition 2015 für Devaux

    "Sehr gutes Haus. Die Champagner der klassischen Linie sind frisch, lebhaft und fruchtbetont bei guter Struktur, eignen sich bestens als Aperitifchampagner."

    Robert Parker über Michel Chapoutier

    "There is no question that Michel Chapoutier remains one of the most compelling wine personalities of the world, and his obsession with terroir-based wines is largely unequaled by any other vigneron on the plantet."

    Weingut

    Der Ursprung des Hauses Devaux geht auf das Jahr 1846 zurück, als die beiden Brüder Jules und Auguste Devaux sich entschlossen, in das Champagnergeschäft einzusteigen. Nach den beiden Brüdern nimmt Madame Augusta Devaux die Geschicke in die Hand und schafft es mit Talent und Energie, das Haus weltweit berühmt zu machen. Schon Ende des 19. Jahrhunderts exportiert Devaux drei Viertel seiner Produktion. Ein Jahrhundert lang ist das Haus in Familienbesitz, bis es 1987 an die Union Auboise und seinem Präsident Laurent Gillet veräußert wird. Heute gilt Devaux als einer der Champagner, die mit größter Sorgfalt und viel Aufwand erzeugt wird. So sind beispielsweise alle Parzellen exakt kartographiert, bei jedem Champagner kann die Herkunft deshalb genau bestimmt werden. Die Gärung der handgelesenen Trauben erfolgt in Edelstahltanks (bei kontrollierter Temperatur) und teilweise in Eichenfässern für die hochwertigen Cuvées. Das wahre Geheimnis der exzellenten Qualität der Devaux-Champagner ist ebenso einfach wie effektiv. Denn hier werden die Weine sehr lange gelagert, der Anteil der Réserve-Weine ist deshalb ungewöhnlich hoch. Schon die normalen Champagner enthalten 15 % bis 20 % Réserve-Weine (mindestens drei Jahre gelagert), die Serie D de Devaux schon 35 % bis 40 % (mindestens 5 Jahre gelagert) und Millésimes werden vollständig aus Réserve-Weinen assembliert (mindestens 5 Jahre gelagert). Dazu kommt noch, dass alle Flaschen nach Degorgieren und Dosieren zwischen vier und zwölf Monaten in der Flasche reifen, bevor sie den Keller verlassen. Bemerkenswert ist zudem das besondere Augenmerk auf den Umweltschutz - in den Weinbergen als auch in den Kellern - denn hier gelten zertifizierte Verfahren, die regelmäßig überprüft werden.

    Gemeinsam mit dem Rhône-Giganten Michel Chapoutier beschloss Devaux einen ganz besonderen Jahrgangs-Champagner zu erzeugen: Sténopé (deutsch: Lochkamera) soll in jedem Jahr den Ausdruck der Trauben völlig unmaskiert und treu der Qualität der jeweiligen Millésime in den Schaumwein fließen lassen. Dazu kaufte Chapoutier ein halbes Hektar mit 35 Jahre alten Pinot Noir-Reben, die in der Nähe von Les Ricey an der Côte de Bar gedeihen. Die 2008er Edition ist der Jungfern-Jahrgang dieser sagenhaft kühnen Unternehmung!

    Google Map of Champagne Devaux

    Vinifikation

    Champagne Devaux & Michel Chapoutier Sténopé Brut 2008 wurde aus 50 % Pinot Noir und 50 % Chardonnay vinifiziert. Der Pinot Noir stammt aus einer nur 0,5 ha-großen Parzelle aus dem Dorf Les Riceys, die Chapoutier an der Côte des Bars erwarb. Devaux steuert seinen Chardonnay aus hügeligen Kreide-Lagen von Mongueux bei, in der Nähe von Troyes. Für diesen Champagner wurde nur der Wein aus der ersten Pressung der Trauben verwendet, die Cuvée wurde im großen Holzfass fermentiert, bevor sie gemäß der Méthode champenoise in der Flasche die zweite Gärung durchlief. Es wurden nur 3.400 Flaschen abgefüllt.

    Fact Sheet

    • Weintyp:
      Champagner
    • Rebsorte(n):
      Chardonnay, Pinot Noir
    • Nettofüllmenge (in Liter):
      0,75
    • Region:
      Champagne
    • Weingut:
      Champagne Veuve A. Devaux
    • Trinktemperatur:
      8-10 °C
    • Alkoholgehalt:
      12 %
    • Reifepotenzial:
      bis 2020
    • Ausbau:
      Méthode champenoise
    • Geschmack:
      Brut
    • gesetzliche Angaben:
      enthält Sulfite
    • Wein-Stil:
      Reif, Elegant
    • Passt zu:
      Meeresfrüchten
    • Artikelnummer:
      11710
    • Erzeugeradresse:
      Champagne Devaux
      10110 Bar-sur-Seine
      France

    Weitere Empfehlungen

    Champagne Devaux & Michel Chapoutier 'Sténopé' Brut 2008
    Devaux & Michel Chapoutier 'Sténopé' Brut 2008
    Champagne Veuve A. Devaux
    149,95 €*
    199,93 € / Liter