clock timer
Warenkorb reserviert für 00:00Minuten

Montepulciano

Die Rebsorte Montepulciano ist neben der Sorte Sangiovese die wichtigste rote Rebsorte Italiens und auch unter den Bezeichnungen Cordisco, Primaticcio, Morellone und Uva Abruzzi bekannt. Zum Ursprung der Rebe gibt es verschiedene Quellen mit unterschiedlichsten Informationen. Von der Einfuhr aus der Toskana in die Region Abruzzen wird genauso erzählt, wie das Peligna-Tal als Ursprungsort genannt wird.

Montepulciano
Art
Weingut
Land
Region
Preis
Montepulciano
Zurücksetzen
2 Produkte
  • luca_maroni_99_catalog
Tenuta Ulisse Montepulciano d'Abruzzo 'Amaranta' 2014
Montepulciano d'Abruzzo 'Amaranta' 2014
Tenuta Ulisse
Rotwein • Italien • Abruzzen
  • gambero_rosso_3_catalog
Cantina Tollo Montepulciano d'Abruzzo Riserva 'Mò' 2011
Montepulciano d'Abruzzo Riserva 'Mò' 2011
Cantina Tollo
Rotwein • Italien • Abruzzen

Montepulciano

Die Rebsorte Montepulciano ist neben der Sorte Sangiovese die wichtigste rote Rebsorte Italiens und auch unter den Bezeichnungen Cordisco, Primaticcio, Morellone und Uva Abruzzi bekannt. Zum Ursprung der Rebe gibt es verschiedene Quellen mit unterschiedlichsten Informationen. Von der Einfuhr aus der Toskana in die Region Abruzzen wird genauso erzählt, wie das Peligna-Tal als Ursprungsort genannt wird. Andere Quellen wiederum berufen sich auf die Gegend um Torre de' Passerie, die im 17. Jahrhundert mit Bezug auf die Rebsorte Erwähnung fand. Die tatsächliche Herkunft der Rebsorte ist jedoch bis heute nicht zuverlässig geklärt. Die Rebsorte Montepulciano ist eine sehr wuchskräftige und hochtragende Sorte mit ausgeprägter Vorliebe für große Wärme und weist eine hohe Widerstandskraft gegen typische Rebenerkrankungen auf. Unter Einfluss von Sonne und Wärme reifen die dunkelblauen bis blauschwarzen mittelgroßen Beeren an konisch geformten Trauben eher spät. Wie bei vielen ertragreichen Rebsorten muss auch bei dieser Rebe eine Ertragsregulierung durchgeführt werden, um die Qualität des Weines und seine typische Farbe durchgängig zu gewährleisten. Nicht verwechselt werden darf der Montepulciano aus der gleichnamigen Rebsorte mit dem in der toskanischen Stadt Montepulciano produzierte Vino Nobile di Montepulciano aus der Sangiovese-Traube. Die wärmebedürftige Rebsorte weist trotz Namensgleichzeiten keinen Bezug zu Ort und Region auf. Nur zu oft kommt es hier zu Verwechslungen.

Geschmack

Der Rotwein Montepulciano Wein kann derb und alkohollastig sein oder in höchster Qualität fein und würzig. Er präsentiert sich mit einer hohen Pigmentdichte, woraus eine tiefdunkle rote Farbe resultiert. Gleichzeitig zeichnet er sich durch Tanninreichtum aus. Charakteristisch sind der volle Körper und die samtige Textur des trocken ausgebauten Weines. Gleichzeitig zeichnet er sich durch eine Aromenvielfalt aus, die an dunkle Beeren und Kirschen, ergänzt mit dezenten Gewürznoten, erinnert.