clock timer
Warenkorb reserviert für 00:00Minuten

Falanghina

Neben den großen, allseits bekannten Rebsorten wie beispielsweise Chardonnay oder Merlot gibt es nach wie vor auch zahlreiche eher seltene Weinreben, die dennoch oder auch gerade deshalb hervorragende Weine hervorbringen. So ist unter Weinexperten beispielsweise die Falanghina Rebsorte kein Geheimnis, obwohl sie auf dem internationalen Weinmarkt eine sehr untergeordnete Rolle spielt.

Mehr lesen
Falanghina
Art
Weingut
Rebsorte
Top Ergebnisse
Merlot
(31)
Syrah
(29)
Cabernet Sauvignon
(28)
Grenache
(23)
Chardonnay
(20)
Von A bis Z
Alicante
(1)
Assyrtiko
(1)
Baga
(1)
Blaufränkisch
(2)
Bobal
(2)
Bourboulenc
(1)
Cabernet Franc
(13)
Cabernet Sauvignon
(28)
Cannonau
(1)
Carignan
(4)
Cariñena
(3)
Carménère
(2)
Chardonnay
(20)
Chenin Blanc
(2)
Cinsault
(9)
Clairette
(1)
Cortese
(1)
Corvina
(2)
Corvinone
(1)
Counoise
(2)
Espadeiro
(1)
Frappato
(1)
Furmint
(1)
Gamay
(2)
Garnacha
(10)
Gewürztraminer
(1)
Glera
(2)
Graciano
(9)
Grauburgunder
(4)
Grenache
(23)
Grenache Blanc
(1)
Grenache Gris
(1)
Grüner Veltliner
(4)
Hondarribi Zuri
(1)
Loureiro
(1)
Malbec
(9)
Malvasia
(1)
Marsanne
(1)
Maturana Tinta
(1)
Mauzac
(1)
Mazuelo
(3)
Melon de Bourgogne
(1)
Merlot
(31)
Molinara
(1)
Monastrell
(1)
Montepulciano
(3)
Mourvèdre
(11)
Müller-Thurgau
(2)
Muskateller
(2)
Nebbiolo
(1)
Nero d'Avola
(2)
Nero di Troia
(1)
Petit Verdot
(8)
Petite Sirah
(2)
Pinot Grigio
(2)
Pinot Meunier
(8)
Pinot Noir
(13)
Primitivo
(4)
Refosco
(1)
Rieslaner
(1)
Riesling
(13)
Rolle
(2)
Rondinella
(2)
Roussanne
(1)
Sangiovese
(12)
Sauvignon Blanc
(17)
Scheurebe
(1)
Sémillon
(1)
Shiraz
(6)
Spätburgunder
(2)
Syrah
(29)
Tempranillo
(20)
Tibouren
(1)
Tinta Amarela
(1)
Tinta Barocca
(1)
Tinta de Toro
(2)
Tinta Roriz
(1)
Tinto Cão
(1)
Touriga Franca
(2)
Touriga Nacional
(3)
Trebbiano di Lugana
(2)
Verdejo
(1)
Viognier
(4)
Viura
(2)
Weißburgunder
(4)
Welschriesling
(1)
Zinfandel
(3)
Zweigelt
(1)
Land
Region
Preis
Kein Filter ausgewählt
0 Produkte

Falanghina

Neben den großen, allseits bekannten Rebsorten wie beispielsweise Chardonnay oder Merlot gibt es nach wie vor auch zahlreiche eher seltene Weinreben, die dennoch oder auch gerade deshalb hervorragende Weine hervorbringen. So ist unter Weinexperten beispielsweise die Falanghina Rebsorte kein Geheimnis, obwohl sie auf dem internationalen Weinmarkt eine sehr untergeordnete Rolle spielt. Für jeden Liebhaber guter Weine lohnt es sich, Weißweine aus Falanghina-Trauben kennen und ihre besonderen Vorzüge schätzen zu lernen. Die Sorte Falanghina ist antiken Ursprungs und kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus der Weinkultur der Samniten, die auf dem Gebiet der heutigen südlichen Apenninen oberhalb des Golfes von Neapel lebten. Schon ihr Name deutet auf den historischen Wert der Rebsorte hin: Es ist anzunehmen, dass er sich vom griechischen Wort "Phalanx" und der wiederum davon hergeleiteten Bezeichnung der antiken Weinbautechnik "phalange" ableitet, was so viel wie "gebunden an einen Stock" bedeutet. Auch die alten Römer kannten und schätzten Falanghina Wein, für den heute unter anderem auch Bezeichnungen wie Folanghina, Uva Falerna, Bianca Zita, Falernina oder Falerno gebräuchlich sind.

Regionen

Die Falanghina Rebsorte ist insbesondere in der Weinbauregion Apulien zu finden, wo auf einer Fläche von mehr als 100.000 ha der meiste Wein in ganz Italien angebaut wird. Doch auch in Kampanien in der Nähe Neapels sowie in den Abruzzen ist der Weißwein auf vielen Hängen zu finden. Allgemein kommt der Rebe ein möglichst trockenes und warmes Klima zugute; Auch die Nächte sollten nicht zu stark abkühlen, um ein ideales Wachstum zu begünstigen. Hinsichtlich des Bodens gedeiht die Rebsorte am besten auf kalkhaltigem Untergrund. Mit ihrer Reifezeit ab Mitte September liegt die Sorte im Vergleich zu anderen Weinen relativ spät.